Bad Honnef/Sundern. Viele Besucher des Sauerlands sch√§tzen das Naturerlebnis. Im Naturhotel Steinberg in Wildewiese beginnt das bereits an der Rezeption, im Hotelzimmer, in den Tagungsr√§umen und im Wellnessbereich. Das Unternehmen ISOWOODHAUS hat das Hotel in moderner Holz-Fertigbauweise errichtet und damit ein von Natur aus harmonisches Ambiente geschaffen. ‚ÄěDer Baustoff Holz sowie die kurze Bauzeit und unser gro√üer Leistungsumfang aus einer Hand passten perfekt zu den Anforderungen in Wildewiese‚Äú, erinnert sich Tim Kirchhoff, Gesch√§ftsf√ľhrer von ISOWOODHAUS.

In gerade einmal acht Monaten Bauzeit hat der Haushersteller die erste Phase des nat√ľrlichen Hotel-Konzepts umgesetzt. W√§hrend eine alte Scheune dem modernen Neubau weichen musste, lief der Hotel- und Gastronomiebetrieb der Familie Steinberg im Nachbargeb√§ude nahezu uneingeschr√§nkt weiter. Die gute Zusammenarbeit der beiden Familienbetriebe resultierte dann in einem n√§chsten gemeinsamen Bauvorhaben: Die bestehenden Ferienwohnungen wurden zur√ľckgebaut und waren f√ľnf Monate sp√§ter durch sechs neue Komfortzimmer und eine lichtdurchflutete Rezeption mit angeschlossenem Souvenirladen ersetzt. ‚ÄěDas Hotel umfasst heute rund 240 Tonnen reine Holzmasse, verarbeitet in Bauholz, D√§mmstoff, Plattenmaterial, Bodenbel√§gen, Fassadengestaltung, Naturst√§mmen und Inneneinrichtung‚Äú, z√§hlt Kirchhoff auf. Insgesamt bestehe der neue Hotelkomplex inklusive Inneneinrichtung zu 60 Prozent aus Holz und Holzwerkstoffen. Dabei sind ausschlie√ülich die einheimischen Holzarten Fichte, Kiefer, Douglasie, Eiche und Kastanie zum Einsatz gekommen.

Eine besondere Herausforderung bei Objektbauten wie Hotels ist h√§ufig die Schalld√§mmung. Diese meisterte der Hersteller mit einem patentierten D√§mmstoff aus naturbelassenen Holzsp√§nen aus Fichtenholz. ‚ÄěNat√ľrliche D√§mmmaterialien eignen sich sehr gut f√ľr einen ausgezeichneten W√§rme- und Schallschutz der industriell vorgefertigten Wand-, Dach- und Deckenelemente sowie f√ľr ein insgesamt √∂kologisches und gesundes Raumklima‚Äú, erkl√§rt der Gesch√§ftsf√ľhrer. Schlie√ülich sei der Wandaufbau diffusionsoffen, was bedeutet, dass Feuchtigkeit aufgenommen und bei Trockenheit wieder abgegeben werden kann.

‚ÄěBauinteressierten, die das besondere Raumklima und die nat√ľrliche Atmosph√§re im eigenen Zuhause erleben und ihr Haus dementsprechend bauen m√∂chten, bieten wir ein Probewohnen im Naturhotel Steinberg an‚Äú, sagt Kirchhoff. Die Flucht aus dem Alltag trage dabei oftmals auch zur Ideenfindung f√ľr die eigenen vier W√§nde bei. ‚ÄěHolz-Fertigh√§user werden heute ganz individuell geplant und auf Wunsch mit vielen nat√ľrlichen Merkmalen ausgestattet. Was den Fertighausherstellern im Ein- und Zweifamilienhausbau gelingt, k√∂nnen sie auch sehr gut in den Objektbau √ľbertragen ‚Äď und umgekehrt, wie das Probewohnen in Wildewiese beweisen kann‚Äú, schlie√üt Achim Hannott, Gesch√§ftsf√ľhrer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau. BDF/FT

Bild 1: Das Naturhotel in Wildewiese erstreckt sich √ľber etwa 1.400 Quadratmeter. Foto: BDF/ISOWOODHAUS

Bild 2: Das Naturerlebnis beginnt an der Rezeption. Foto: BDF/ISOWOODHAUS

Bild 3, 4: F√ľr die Inneneinrichtung kamen viele einheimische Holzarten zum Einsatz. Foto: BDF/ISOWOODHAUS

Weitere Infos zur modernen Holz-Fertigbauweise unter www.fertighauswelt.de.

DOWNLOADS:


Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.
Tel. 02224 / 9377 -19
c.windscheif@fertigbau.de